top of page

Deutschland: 50 Jahre Deutsches Kinderhilfswerk (1972-2022)


20 Euro, Silber 925/1000, teilweise farbig, 18 g, 32,50 mm, Randschrift: AUF DIE KINDER KOMMT ES AN, Auflage: 900.000 in Stgl. und 100.000 in PP (Zalen noch nicht endgültig bestätigt). [Bildquelle: BVA, Fotograf: Hans-Jürgen Fuchs]

Künstlerin: Susanne Jünger, Berlin; Münzstätte: München (D)


Am 12. Mai 2022 emittiert die Bundesrepublik Deutschland eine 20-Euro-Silbermünze auf das 50-jährige Jubiläum des Deutschen Kinderhilfswerk. Als drei Münchner Geschäftsleute 1972 das Deutsche Kinderhilfswerk gründeten, war das primäre Ziel, die Spielplätze in Deutschland besser auszustatten. Inzwischen hat sich in dieser Hinsicht viel getan, aber auch das Aufgabenfeld der Organisation ist vielfältiger geworden. Wichtigstes Ziel heute ist es, die speziellen Rechte, die Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre zustehen, zu stärken, damit diese zu selbstbestimmten Persönlichkeiten heranwachsen können. Außerdem soll die Kinderarmut entschieden bekämpft und die Chancengleichheit gefördert werden. Das Kinderhilfwerk fördert deshalb bundesweit Ernährungsprogramme, Bildungsangebote, Kulturaktivitäten, Medienprojekte sowie Spiel- und Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche. Ferner unterstützt es Schulen und „Kitas“ bei der Schaffung eines kindgerechten Umfelds.

Die Münze zeigt auf ihrer Bildseite zwei stark stilisierte Kinder mit erhobenen Armen und über ihnen acht unterschiedlich große Sechsecke. Kinder und Sechsecke sind rot und blau gefärbt. Die Münzaufschrift lautet: 50 JAHRE DEUTSCHES KINDER-HILFSWERK. Auf der Wertseite sehen wir den Bundesadler, die 12 Europa-Sterne und lesen Staatsbezeichnung, Wertangabe, Emissionsjahr und die Aufschrift „SILBER 925“.

bottom of page