top of page

Brillenmünze


Reichstaler, 1589, Braunschweig und Lüneburg, Herzog Julius, Münzstätte Goslar. [Bildquelle: Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG, 290. Auktion 2017, Los 3157].

Prägung mit der Darstellung optischer Geräte. Ihrer damaligen Aktualität entsprechend stammen die meisten dieser Prägungen aus dem 16. und 17. Jh. Bekannt sind die „Brillentaler“ des Herzogs Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel (1568-1589), die in den Jahren 1586-1589 in Goslar und Wolfenbüttel geschlagen wurden und auf einer Seite den Wilden Mann mit verschiedenen Gegenständen, darunter auch eine Brille, zeigen. Weitere Brillendarstellungen gab es auf (dänischen) Dukaten und Rechenpfennigen. aus: „Das große Münzlexikon

コメント


bottom of page