• Mirko Schöder

Belgien: 2,5-Euro-Münze auf die Einstufung belgischer Biertradition als Immaterielles Kulturerbe


2,5-Euro-Münze, Belgien, 2021. Fünf Jahre Einstufung belgischer Biertradition als Immaterielles Kulturerbe. [Bildquelle: Königliche Niederländische Münze].

Dass es ein mittlerweile umfangreiches Weltkultur- und Weltnaturerbe gibt, ist hinlänglich bekannt. Dass gleichzeitig eine immer größer werdende Liste entsteht, die dem immateriellen Erbe der Menschheit gewidmet ist, wissen sicherlich deutlich weniger Menschen. Dazu gehört beispielsweise die ausgeprägte und spezifische Bierkultur in unserem Nachbarland Belgien. Vor fünf Jahren wurde die diesbezügliche Tradition in die Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Aus diesem Anlass gab die Königliche Münze Belgien eine Sonderprägung in Auftrag. Es handelt sich um eine 2½-Euro-Münze, die auf dem Avers unter anderem eine Darstellung des belgischen Territoriums und davor den Umriss fünf verschieden geformter Biergläser zeigt. Dieses Motiv geht auf die Arbeit der belgischen Gestalterin Iris Bruijns zurück. Der Revers lehnt sich an das Aussehen der üblichen Euromünzen an, das Luc Luycx entworfen hat. Ausgeliefert wird die Prägung in einer entsprechend gestalteten Plastikkarte. Die Münze besteht aus Messing, wiegt 10,5 Gramm und verfügt über einen Durchmesser von 25,65 mm. Die Gesamtauflage beträgt 27.500 Exemplare. Das Gedenkstück ist ab Ende Februar 2021 für 10 Euro zum Beispiel über die Königliche Niederländische Münze erwerbbar.



#Bier #Belgien #ImmateriellesKulturerbe #IrisBruijns #LucLuycx #Euro #Europa #Bierglas #KöniglicheNiederländischeMünze #KöniglicheMünzeBelgien

© Copyright 2018 Battenberg Gietl Verlag