• SK

Belgien: 185. Jahrestag der ersten Eisenbahnstrecke in Kontinentaleuropa

Aktualisiert: Apr 23


5 EUR, Ag 925, 14,6 g, 30,0 mm, Design: Luc Luycx, 2020, Auflagenhöhe: 5.000 Exemplare in PP. Bildquelle: Royal Dutch Mint.

Die Royal Dutch Mint produziert eine Gedenkmünze auf die erste belgische Zugfahrt von historischer Bedeutung. Die erste belgische Eisenbahnstrecke, die gleichzeitig die erste in Kontinentaleuropa war, eröffnete am 5. Mai 1835 zwischen Brüssel und Mecheln. Auf der Strecke fuhren drei in Großbritannien hergestellte Lokomotiven mit entsprechenden Personenwaggons: die „La Flèche“ mit sieben offenen Waggons, die „Stephenson“ mit sieben offenen und geschlossenen Waggons und die „L’Éléphant“ mit 16 offenen Waggons. Insgesamt konnten so in 30 Personenwaggons 900 Passagiere auf der 22 km langen Strecke transportiert werden, deren einziger Stopp in Vilvoorde stattfand.


Aufgrund der Multiview-Technik sind mehrere Bilder sichtbar, wenn die Münze gekippt wird. Bildquelle: Royal Dutch Mint.

Zum ersten Mal in der belgischen Numismatik wurde die Multiview-Technik auf einer Münze angewandt: beim Kippen der Münze werden verschiedene Bilder sichtbar. Die erste Zugstrecke zwischen Brüssel und Mecheln ist sichtbar, ebenso wie die Namen der drei Lokomotiven aus der ersten Zugfahrt und das aktuelle belgische Eisenbahnsystem. Auf dem Münzvordergrund sieht es so aus, als ob die Lokomotive L'Éléphant aus der Münze herausfährt. Das Gitter der Schienen im Rahmen gibt der Münze ein Gefühl von Geschwindigkeit und Bewegung.


#Belgien #ErsteEisenbahnstrecke #Kontinentaleuropa #Lokomotiven #Eisenbahn #Brüssel #Mecheln #MultiViewTechnik