top of page

Beiträge zur Brandenburgisch/preußischen Numismatik


Numismatischen Gesellschaft zu Berlin e.V., Numismatischer Arbeitskreis Brandenburg/Preußen (Hrsg.):

Beiträge zur Brandenburgisch/

Preußischen Numismatik.

Numismatisches Heft 2022.

Heft 30.

212 Seiten, farbig bebildert, Klebebindebroschur, Format 21 x 14,8 cm,

Berlin 2022.

Preis: 15,– Euro.

ISSN: 2569-8478


Die vom Arbeitskreis Brandenburg/Preußen der Numismatischen Gesellschaft zu Berlin herausgegebenen Numismatischen Hefte erscheinen in schöner Regelmäßigkeit jedes Jahr. In dieser Reihe kann nunmehr bereits das Heft 30 vorgestellt werden.

Es enthält wieder zahlreiche sorgfältig recherchierte Beiträge verschiedenster Art zur brandenburg-preußischen Numismatik:

  • Berliner Numismatischer Club besteht 65 Jahre

  • Der Jülich-Klevische Erbfolgestreit von 1609–1672

  • Ein Berliner Rechenpfennig von 1639 des Wardeins Günther Trötschel

  • Vor 250 Jahren: 1772 wurde der König in zum König von Preußen

  • Hugenottenmedaillen: Den Fremden Schutz und Hilfe

  • Brandt nicht bei Lehnert

  • Einheitliche Münzen für ganz Preußen – ab dem 1. Januar 1822

  • Selbstzeugnisse aus der Berliner Numismatik

  • Die schlesischen Hungermedaillen von 1847

  • Numismatischer Club Berlin 1876

  • Verdienstmedaillen zur ersten Gewerbeausstellung für das Harzgebiet 1879

  • Bier, Berlin und Numismatik

  • Ehejubiläumsmedaille des Kreises Prenzlau aus dem Jahr 1924

  • Buchbesprechung zu Klaus Priese: „Ausstellungen, Messen, Schauen und Börsen in Berlin 1706 bis heute“

Commentaires


bottom of page