• -

Auktions- und Verlagshaus Dr. Frühwald übernimmt „money trend“


Wie das internationale Auktions- und Verlagshaus Dr. Frühwald mit Standorten in Wien und Salzburg bekannt gab, erweitert es mit dem Zukauf der erstmals 1969 erschienenen Traditionszeitschrift „money trend“ seinen numismatischen Handel mit angeschlossenem Fachbuchverlag. Das österreichische Unternehmen kauft wesentliche Assets für den Fortbestand der Fachzeitschrift aus der Konkurs-Masse. Die Fachzeitschrift hatte mit der letzten erschienenen Ausgabe im April 2020 in Wien Insolvenz angemeldet.

Mit der Übernahme möchte Dr. Winfried Frühwald die traditionellen inhaltlichen Schwerpunkte vertiefen und die Digitalisierung vorantreiben. „Wir planen eine Restrukturierung und erweiterte Ausrichtung des Inhaltes in den geografischen Osten“, beschreibt er sein Vorhaben. Der qualitätsvolle Standard soll beibehalten und ständig ausgebaut und aktualisiert werden. Die Fachzeitschrift soll in Teilen mehrsprachig herausgegeben und für Abonnenten deutlich günstiger werden.

Dr. Winfried Frühwald betreibt in zweiter Generation numismatischen Handel und arbeitet mit internationalen Auktionshäusern zusammen. Viermal im Jahr veranstaltet er Münzen- und Papiergeldauktionen und gilt als angesehener Numismatiker mit großer Expertise. In seiner Funktion als Verleger publiziert er Eigen- und Autorenwerke, von denen viele weltweit als Referenzwerke gelten.