• Helmut Kahnt

Aphrodite


Aphrodite auf einem Schwan auf einer attisch-weißgrundigen Kylix (Trinkschale), ca. 460 v. Chr., gefunden in Grab F43 in Kameiros (Rhodos). Bildquelle: Wikimedia, Marie-Lan Nguyen.

(Lat. Venus) Griechisch-römische Göttin der Liebe und Schönheit, Tochter des Zeus und der Dione, Hauptkultstätten auf Zypern, Kythera (Insel gegenüber dem südgriechischen Kap Malea) und Sizilien (Berg Eryx).

Aphrodite erscheint häufig auf griechischen und römischen Münzen mit ihrem Kopfbild oder ihrer Büste, als sitzende, stehende oder in einer Biga bzw. Quadriga fahrende Göttin.

aus "Das große Münzlexikon