• Sylvia Karges

75 Jahre Kriegsende - Jahresgedenkprägung 2020 der Münze Berlin


Jahresgedenkprägung zum Kriegsende vor 75 Jahren, Silberlegierung (333/1000), 32,5 cm, kolorierte Vorderseite, Gestaltung der Vorderseite: Heinz Hoyer, 2020, Ausgabehöhe: 2.500 Exemplare. Bildquelle: Münze Berlin.

In diesem Jahr jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges zum 75. Mal. Die Münze Berlin hat dies zum Anlass genommen einen Jahresgedenkprägung zu diesem Thema zu verausgaben.


Die Darstellung auf der Vorderseite ist zweigeteilt, wobei eine obere und eine untere Hälfte ersichtlich ist. Bei der oberen Darstellung handelt es sich um die Frontaldarstellung des Brandenburger Tores, dem Symbol der Stadt Berlin. Die untere Hälfte ist nun ein Spiegelbild des Tores – jedoch zeigt es eindrucksvoll seinen Zustand der Zerstörung nach Kriegsende, was zudem durch die schwarze Kolorierung hervorgehoben wird.


Die Rückseite der Prägung zeigt das Berliner Wappen auf, den Berliner Bären, sowie das Jahr der Ausgabe dieser Jahresgedenkprägung, 2020.


Die Münze Berlin schreibt über die Ausgabe:


„2020 jährt sich das Kriegsende in Europa zum 75. Mal. Die Bilanz des Zweiten Weltkrieges ist erschütternd: Über 60 Millionen Menschen starben, mehr als sechs Millionen europäische Juden wurden ermordet. Tausende Sinti und Roma, Menschen mit Behinderung, politisch Andersdenkende und Homosexuelle wurden verfolgt und getötet. 17 Millionen Menschen waren verschollen. Weite Teile Europas waren zerstört.


Bundespräsident Richard v. Weizsäcker führte in einer wegweisenden Rede zum 40. Jahrestag des 8. Mai 1985 im Deutschen Bundestag aus: „Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung. Er hat uns alle befreit von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.““



#Kriegsende #Befreiung #ZweiterWeltkrieg #BrandenburgerTor #Jahresgedenkprägung #MünzeBerlin