top of page
  • -

54. C. Gärtner Auktion – Münzen und Banknoten ab Montag, den 17. Oktober 2022: Ein buntes Spektrum


Die 54. Christoph Gärtner Auktion startet am Montag, den 17. Oktober 2022 mit Banknoten und Münzen. Neben der Möglichkeit live im Saal mitzubieten, können schriftliche Gebote abgegeben werden oder über die Bieterplattform www.biddr.com mitgeboten werden.


Um 9 Uhr beginnt die Sektion Banknoten aus aller Welt und Deutschland. Besonders erwähnenswert sind seltene ausländische Banknoten wie


10 Pounds 1939 aus Palästina (Los Nr. 227, Auktion 54, Ausruf: 4500 €)

100 Rupees 1972 der Seychellen (Los Nr. 266, Auktion 54, Ausruf: 1700 €)

ein Assignat über 50 Rubel 1818, Russland (Los Nr. 243, Auktion 54, Ausruf: 6000 €)

sowie eine Sammlung Banknoten aus Österreich-Ungarn.



Fortgesetzt wird die Auktion am frühen Nachmittag mit Münzen von der Antike bis zur Neuzeit sowie Medaillen und Orden. Das Angebot reicht


vom goldenem Histamenon aus Byzanz (Los Nr. 1026, Auktion 54, Ausruf: 350 €)

über Taler aus Nürnberg 1635 (Los Nr. 1462, Auktion 54, Ausruf: 17000 €)

Reichstaler 1706 vom Joseph I. (Los Nr. 1517, Auktion 54, Ausruf: 400 €)

bis zu der seltenen 100 Kronen Goldmünze 1914 aus Österreich-Ungarn (Los Nr. 1241, Auktion 54, Ausruf: 7500 €)

oder 2 Mark 1898 aus Bayern (Los Nr. 1586, Auktion 54, Ausruf: 750 €)


Hervorzuheben sind auch moderne seltene Stücke


wie zum Beispiel der Kursmünzensatz 1997 in PP aus der Tschechischen Republik (Los Nr. 1295, Auktion 54, Ausruf: 700 €)


wie auch Münzen aus dem RDR bis in die Weimarer Republik im höchsten Qualität Stempelglanz bis zur Polierten Platte (Beispiel 5 Mark 1902, Los Nr. 1574, Auktion 54, Ausruf: 400 €).



Online-Kataloge sowie die kompletten pdf-Kataloge zum Download stehen auf der Webseite www.auktionen-gaertner.de und www.cg-collectors-world.de zur Verfügung. Kataloge können kostenlos direkt beim Auktionshaus Gärtner angefordert werden.

Comments


bottom of page