• SK

Die 49. World Money Fair lädt ein!


Mit freundlicher Unterstützung World Money Fair.

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und alle Münzsammlerinnen und Münzsammler wissen was das bedeutet: die nächste World Money Fair steht vor der Tür. Der Ehrengast des Jahres 2020 ist die Japan Mint. Münzen und Orden werden seit 1871 in Osaka geprägt und mittlerweile auch den Niederlassungen in Hiroshima und Tokio. Apropos Tokio – natürlich wird die Japan Mint auf der Messe ihre exklusiven Prägungen anlässlich der dort stattfindenden olympischen Sommerspiele 2020 präsentieren.

Insgesamt werden sich auf der Messe über 340 nationale und internationale Aussteller vorstellen und natürlich Handel betreiben: von den staatlichen und privaten Münzanstalten, über technische Unternehmen der Münzindustrie, bis hin zu den Münzhändlern, Münzauktionshäusern und den Verbänden, Verlagen und den Händlern des numismatischen Zubehörs.

Im Rahmen der World Money Fair findet auch in diesem Jahr die Berlin-Auktion des Osnabrücker Auktionshauses Künker statt, die übrigens ihr 15. Jubiläum feiert. Beim Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels finden Messebesucherinnen und Messebesucher beispielsweise eine Beratungsecke, können die 10-Euro-Polymermünze „In der Luft“ zum Nennwert tauschen und am Glücksrad drehen. Auch das Media Forum ist sehr empfehlenswert, denn dort stellen etwa die nationalen und internationalen Münzen ihre anstehenden Münzprogramme vor. Die Verleihung des „Coin of the year“ („COTY“) lädt ebenfalls ein. Zuletzt sei noch auf den „Münzpassport“ hingewiesen, der auch 2020 wieder erhältlich ist. Und der ist nicht nur für den Nachwuchs interessant. In diesem Jahr nehmen etwa einige südpazifische Inselstaaten zum ersten Mal daran teil.

Die numismatische Welt trifft sich vom 31.01. bis zum 02.02.2020 im Estrel Congress Center in Berlin jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr, am Sonntag bis 16:00 Uhr. Mehr Informationen gibt es unter www.worldmoneyfair.de.