• Helmut Kahnt

Abusiv-Lira (von lat., missbräuchlich)


Das heutige Wappen der italienischen Stadt Genua, der vormaligen bedeutenden „Republik Genua“ (958-1797).

Im Jahr 1827 per Gesetz abgeschaffte Rechnungsmünze von Genua. 1 Abusiv-Lira = 20 Abusiv-Soldi. Die Abusiv-Lira war eine Parallelwährung zur besseren Bankwährung, wobei man seit etwa 1750 bereits 6 Abusiv-Lira = Lire nuove (neue Lira) rechnete. Auch nach der Einigung Italiens blieb der Ausdruck Abusiv-Lira och lange in Genua als Wert für 80 Centesimi bestehen.

aus "Das große Münzlexikon