• Admin

Buchvorstellung: Katalog der Münzen Russlands 1700–1917


KONROS: Monety rossii 1700–1917 (Katalog der Münzen Russlands 1700–1917). 15. Auflage, St. Petersburg 2018. 135 Seiten, durchgängig farbig bebildert, Format 15 x 21,4 cm, Klebebindung, 18 Euro, ISBN 978-594088-044-8.

In der 15. Auflage des in russischer und englischer Sprache abgefassten Buchs hat Wladimir Semenow wieder sehr gute Arbeit geleistet. Das Buch umfasst alle Münzen ab 1700 bis zum Ende des Zarenreichs. Auf den ersten Seiten finden wir zweisprachige Instruktionen zu Preisen und zur Benutzung des Buchs, ebenso wie zu den Erhaltungsgraden. Auf Seite 6 gibt es Hinweise, welche Buchstaben für Werte bei Münzen von 1699 bis 1722 Verwendung fanden, dazu auch Zeichnungen zu Randgestaltungen. Die Preise sind in russischen Rubel angegeben. Wir finden hier in der Regel Angaben für Münzen in Erhaltung sehr schön, was realistisch ist. Denn nur sehr selten gibt es wirklich vorzügliche und praktisch nie perfekte Erhaltungen bei diesen alten Stücken, bei denen auch in anderen Werken meist nur RAR oder Liebhaberpreis steht, oder – was schlimmer ist – Preise einfach „erfunden“ werden. Bei wenigen Raritäten, die es wiederum nur in „vz“ und besser gibt, wie den „Familienrubeln“ oder Gedenkprägungen 1 Rubel auf Seite 121 z.B. ist vermerkt, dass hier der Preis für „XF“ gilt. Für schwer zu bewertende Stücke wegen hoher Seltenheit wird im vorliegenden Buch „R“ vermerkt. Wertvoll sind auch die Feingehalt-Angaben für Edelmetalle, bei denen man sogar schlecht erhaltene Stücke schnell bewerten kann.

Man kann Russland-Sammlern ebenso wie Sammlern von „Nebengebieten“ (Polen, Finnland) den Katalog empfehlen. Neue Münzen wird man wohl nach so vielen Jahren und guter Dokumentation nicht finden, aber Preisvorschläge, die man gegebenenfalls bei Auktionen überprüfen kann.