• Sylvia Karges

Frankreich erinnert an den Fall der Berliner Mauer vor 30 Jahren


Seit Anfang diesen Monats sind die Sammlerprägungen der französische Münze Monnaie de Paris anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls im Rahmen der „Collection Grandes Dates de L’Humanite“ erhältlich. Und dies neben der geplanten 2-Euro-Gedenkmünze, deren Herausgabedatum auf November verschoben wurde.

Frankreich, 10-Euro-Sammlermünze in PP zum 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer

Bildquelle: Mit freundlicher Unterstützung Monnaie de Paris

Die technisch beeindruckendste Sammlerausgabe zum 30. Jubiläum des Mauerfalls der Franzosen ist ein Pièce Effet 3D, also eine Münze, die optisch täuscht. Zum einen gibt es Silberausgaben zu 10 Euro in PP, die in einer Auflage von 3000 Stück produziert wurden, und zum anderen Ausgaben in Gold zu 200 Euro in PP in einer Auflagenstärke von 500 Stück. Sie täuschen optisch ein Mauerstück vor - wie man es heutzutage in deutschen, aber auch ausländischen Städten und Gemeinden als Denk- und Mahnmal aufgestellt findet.

Bildausschnitt von Stempeln und dazugehöriger goldener Sammlermünze zum 30. Jahrestag des Berliner Mauerfalls.

Bildquelle: Mit freundlicher Unterstützung Monnaie de Paris (https://www.monnaiedeparis.fr/fr/boutique/grandes-dates-de-l-histoire-de-l-humanite-chute-du-mur-de-berlin)

Auf der Vorderseite steht ein Soldat mit einer Rose in der Hand im Mittelpunkt, der durch Stacheldraht „durch“ die Mauer springt. Dieses Motiv erinnert an das ikonische Foto des Grenzsoldaten, der noch bevor die Berliner Mauer komplettiert war, in den Westsektor der Stadt floh. Auf Vorder- wie Rückseite finden sich Aufschriften in Französisch und Deutsch - wobei der Schreibstil bzw. die gewählte Schriftart ebenfalls mit der Mauer zu tun haben: Sie erinnern an die vielen Graffiti und Tags, die sich während der Teilung auf dem westlichen Teil der Mauer befanden und dann nach dem 9. November 1989 auch auf den östlichen Teil gesprayt wurden. Hierfür steht ja noch heute die „East Side Gallery“ - der längste noch bestehende Teil der Berliner Mauer.

Frankreich, 5-Euro-Goldprägung in PP

Bildquelle: Mit freundlicher Unterstützung Monnaie de Paris

Neben diesen Prägungen gibt es zwei weitere Goldprägungen zu 5 Euro und 50 Euro. Diese zeigen auf der Vorderseite jenes Stück Mauer mit dem hindurchschreitenden Soldaten, welches auch als Einzelprägung hergestellt wurde, sowie rechts den Berliner Bären und links im Hintergrund die linke Hälfte des Brandenburger Tores. Auch das Motiv der Rückseite besteht aus drei Teilen: mittig ist die Rückseite des vorderseitigen Mauerstücks zu sehen, der Berliner Bär befindet sich nun links und rechts im Hintergrund ist ein Teil des Gebäudes des Tempelhofer Flughafens positioniert, bekannt insbesondere durch die Luftbrücke 1948/49, durch die Westberlin nach der Abriegelung durch die Sowjets am Leben erhalten wurde.

Frankreich, 10-Euro-Silberprägung in PP

Bildquelle: Mit freundlicher Unterstützung Monnaie de Paris

Letztlich gibt es zwei weitere Silberprägungen in den Ausgaben zu 10 Euro und zu 100 Euro. Auf deren Vorderseiten ist eine Öffnung in der Mauer zu sehen, durch welche sich durch hochgestreckte Arme und Hände gekennzeichnete Menschenmassen schieben. Die Aufschriften sind auch hier auf der Mauer aufgebracht und im Hintergrund ist das Brandenburger Tor sichtbar. Dieses Motiv entspricht laut den Informationen der Monnaie Paris auch dem Rückseitenmotiv der 2-Euro-Gedenkmünze, deren Ausgabe ja verschoben wurde.

Die vorliegende Rückseite zeigt den Nominalwert auf, umgeben von einem Lorbeer- und einem Eichenzweig, die wiederum bogig von der Aufschrift RÉPUBLIQUE // FRANÇAISE umgeben sind. Schließlich wird alles von drei Sechsecken umrahmt.