• Admin

16. Deutsches Münzsammlertreffen 2019 in Karlsruhe


In der Reihe der Süddeutschen Münzsammlertreffen zählt das von 1967 in Karlsruhe als das zweite, aber es ist das erste, bei dem tatsächlich der Name „Süddeutsches Münzsammlertreffen“ verwendet wurde. Die Badische Gesellschaft für Münzkunde steht also tief in der Tradition der Münzsammlertreffen in Deutschland und hat diese Tradition auch kontinuierlich gepflegt. Schon 1969 richtete man wieder das Süddeutsche Münzsammlertreffen in Karlsruhe aus und feierte damit zugleich das 50-jährige Bestehen der Badischen Gesellschaft und ließ sich 1972 erneut in die Pflicht nehmen.

Gemeinsame Medaille der Badischen Gesellschaft für Münzkunde und der Staatlichen Münze Karlsruhe zum 150-jährigen Jubiläum der Münzstätte Karlsruhe. Sie ist nach dem Vorbild der Medaille auf die Grundsteinlegung 1826 gestaltet und war während des 12. Süddeutschen Münzsammlertreffens zu erwerben, und zwar für 5 DM in Bronze und für 25 DM in 900er Silber, wahlweise in Stempelglanz oder patiniert. Während des Treffens gab es Führungen durch die Münzstätte.

1977 fand ein weiteres Münzsammlertreffen in Karlsruhe statt, diesmal erinnerte man besonders an die Münzprägetradition in der Stadt, beging doch die Münzstätte Karlsruhe ihr 150-jähriges Jubiläum und öffnete dazu auch für die Münzensammler ihre Tore. Die nächsten Einladungen nach Karlsruhe zu Süddeutschen Münzsammlertreffen erfolgten 1986 und 1994, dann nahm man eine längere Auszeit, die nun aber zu Ende ist:

Vom 26 bis 28. April 2019 richtet die Badische Gesellschaft für Münzkunde in Karlsruhe das 16. Deutsche Münzsammlertreffen aus, das zugleich als das 54. Süddeutsche Münzsammlertreffen zählt. Damit feiert die Gesellschaft ihr 100-jähriges Bestehen. Das Schwerpunktthema des Treffens soll die Münzprägetechnik sein. Das genaue Programm wird noch veröffentlicht, aber schon jetzt ergeht eine herzliche Einladung an alle Münz- und Medaillenfreunde.

#Medaillen