• Sylvia Karges

Die Berliner Kiezmarke


Im Dezember 2018 wurde in Berlin ein wohl am besten als Gutscheinsystem zu bezeichnendes Ersatzgeld eingeführt, mit dem Obdachlosen in der Stadt geholfen werden kann; fälschlicherweise wird es auch als „Währung“ bezeichnet. Von der Berliner Organisation „Friends with Benefits“ wurde die Initiative „One Warm Winter“ konzipiert, die sich gegen Obdachlosigkeit einsetzt. Sie versteht sich als Aufklärungskampagne: Nicht nur die Unterstützung von Obdachlosen ist das Ziel, sondern sie möchte auch zu einem direkten Kontakt mit Obdachlosen beitragen, um so mehr Aufmerksamkeit zu schaffen. Die Marken können in kooperierenden Geschäften für ein bestimmtes Produkt (Bekleidung, Imbiss, Friseur, etc.) erworben werden, das dann für den Obdachlosen über die Marke erhältlich ist. Unterstützung findet diese Kampagne auch von einigen Prominenten, sodass ihr bereits viel öffentliches Interesse entgegengekommen ist. Ziel ist eine flächendeckende Verwendung der Kiezmarke in Berlin und schließlich auch deutschlandweit.