• Admin

Kalendermedaille 2019 der Münze Österreich


Die Münze Österreich widmet ihre Kalendermedaille 2019 Merkur, reichlich mit Flügeln ausgestattet fungiert hier der antike Gott als Sinnbild für jugendlichen Elan. Auf der anderen Medaillenseite ist das Tierkreiszeichen Jungfrau, astrologisch Merkurs Nachthaus, dargestellt, außerdem sind hier sind alle Sonn- und Feiertage des Jahres 2019 verzeichnet.

Merkur, in der Götterlehre der Griechen Hermes genannt, wird gewöhnlich als Jüngling voll Schwung und Dynamik dargestellt: Nicht nur sein Stab, auch sein Haupt und seine Füße sind mit Flügeln versehen.

Er ist ein Sohn des Zeus und der Maja. Kaum zur Welt gekommen, entkam er der Wiege und stahl Apollon die Rinderherden. Um nicht entdeckt zu werden, legte er die Sandalen verkehrt an. Unterwegs fand er die Schale einer Schildkröte, spannte die zusammengedrehten Därme von geschlachteten Rindern darauf: Die Lyra, ein Saiteninstrument, war erfunden.

Merkur ist Hirtengott und Naturgottheit. Zeus machte ihn zu seinem Boten. Er war auch Bringer der Träume und Geleiter der Helden auf gefahrvollen Abenteuern; und da zu so mancherlei Berufen Klugheit, Redegewandtheit, Schnelligkeit, ja sogar List und Gewitztheit gehören, so war Merkur der Gott der Redner, Reisenden, Kaufleute und Diebe.

Unter den Planeten heißt der, der der Sonne am nächsten ist, Merkur. In der Astrologie beherrscht er die Zwillinge als Taghaus und die Jungfrau als Nachthaus.

Die Kalendermedaille wird in Gold, Silber, Silber vergoldet und Bronze hergestellt.

#Österreich #Europa #Münzen