• Admin

Münzenhandlung Heinrich schließt


Nach über 33 Jahren „gesammelter Erfahrung“ schließt die Münzenhandlung Michael Heinrich in Braunschweig zum 30. November 2018 ihre Pforten.

Aus seinem Hobby Münzensammeln wurde für den Braunschweiger Uhrmachermeister Michael Heinrich eine Berufung. Am 1. Oktober 1985 eröffnete er in der Braunschweiger Innenstadt seine Münzenhandlung. In den folgenden Jahren baute Michael Heinrich neben dem Ladengeschäft auch einen überregionalen Versandhandel auf. Mit umfangreichen Angebotslisten deutscher Münzen sowie Flugblättern mit Angeboten wurden die Sammler regelmäßig informiert. Als weiteres Standbein wurde der Großhandel mit Münzen forciert, so dass Sammler und Münzenhandlungen im gesamten Bundesgebiet und teilweise im Ausland beliefert wurden. Gemeinsam mit den Kunden wurde die Münzen-Leidenschaft gelebt und geteilt.

Hart getroffen wurde der Familienbetrieb durch den überraschenden Tod des Firmengründers Michael Heinrich im Sommer 2009. Die Leitung wurde daraufhin von seiner Frau Petra Heinrich-Ziethen übernommen, die bereits vorher im Unternehmen tätig war.

„Dem wachsenden Wettbewerb im Internet und den zurückgehenden Ankaufsmöglichkeiten stehen hohe Kosten für Miete und Personal gegenüber,“ so Petra Heinrich-Ziethen. „Durch das geänderte Kaufverhalten der Kunden mussten wir uns jetzt leider entschließen, das Geschäft aufzugeben. Wir bedanken uns bei allen Kunden und Händler-Kollegen für ihre langjährige Treue und Verbundenheit und wünschen ihnen weiterhin viel Freude an der Numismatik.“