• VdDM

Verband der Deutschen Münzenhändler e.V.


VdDM-Mitgliederversammlung 2018 – umfangreiche Diskussionen und Beschlüsse

Die diesjährige Mitgliederversammlung des VdDM e.V. fand am 23. Juni 2018 in der Hansestadt Lübeck statt. Bei gewohnt starker Teilnahme (90% der Verbandsmitglieder waren anwesend oder wurden vertreten) wurde über einen Aufnahmeantrag einstimmig positiv abgestimmt, und so begrüßt der Verband Christoph Heinen vom Kölner Münzkabinett Tyll Kroha Nachfolger UG als neues Mitglied. Das Haus hat eine lange Tradition, der vorheriger Inhaber Tyll Kroha war langjähriges Verbandsmitglied.

Ausgehend von der Diskussion auf der Mitgliederversammlung 2017 beschloss die Versammlung, dass für sogenannte „geslabte“, also von Grading-Unternehmen geprüfte und speziell verpackte und versiegelte Münzen die Echtheit nicht garantiert werden muss. Von der durch die Satzung verlangten Echtheitsgarantie für durch Mitglieder verkaufte Münzen darf abgewichen werden. Hintergrund der Entscheidung ist, dass Grading-Unternehmen Fehler an Münzen und auch Fälschungen in der Vergangenheit nicht immer erkannt haben und die Münzen aufgrund der Verpackung nicht in der satzungsgemäß erforderlichen gewissenhaften und sorgfältigen Art überprüft werden können. Die Echtheitsgarantie ist das Qualitätskennzeichen des VdDM, besitzt oberste Priorität und wird sehr ernst genommen.

Weitere diskutierte Themen: die Beschwerde des Aktionsbündnisses Kulturgutschutz bei der EU (das KGSG verstoße gegen die EU-Warenfreiheit), wobei in diesem Zusammenhang auch die Verfassungsbeschwerde eines Verbandsmitglieds gegen das KGSG ausdrücklich begrüßt wurde. Zudem haben der VdDM e.V. und der Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V. einen Leitfaden für den Münzhandel zum Umgang mit dem KSGS ausgearbeitet, der den Mitgliedern unter https://www.vddm.de/service.html zu Verfügung steht und auch von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Monika Grütters, veröffentlicht werden wird. Außerdem wurden die Mitglieder sowohl über die sich in Planung befindliche EU-Verordnung zur Reglementierung der Einfuhr von Kulturgütern auf den EU-Binnenmarkt informiert, wie auch über die 5. EU-Geldwäscherichtlinie.

Zudem plant der VdDM, dem Verband „Interessengemeinschaft deutscher Kunsthandel“ beizutreten.

Mehr denn je wurde auch diese Jahr klar: ohne hartnäckige Verbandsarbeit ist es nicht nur für Münzenhändler zunehmend schwer, sich in einem stets umfassender reglementierten Markt zu behaupten.

Die Mitgliederversammlung 2019 findet in Regensburg statt.