• Admin

Große Herbstauktion am 7. & 8. November 2017 bei Felzmann in Düsseldorf


Kleine und große Schätze zur Herbst-Auktion

Nach der Versteigerung der außergewöhnlichen ASSINDIA-Sammlung im Juli waren die Numismatiker im Hause Felzmann besonders motiviert und haben für die kommende Herbst-Auktion am 7. und 8. November knapp 3000 Positionen an seltenen Münzen, Geldscheinen, Medaillen, Orden und unberührten Sammlungsaufgaben aus allen Epochen und aus aller Welt zusammengetragen.

Den Auftakt der Auktion macht mit 240 Losen die Wuppertaler Sammlung von Wolfram Büge. Die einzigartige Kollek­tion dieses Connaisseurs umfasst zur Hälfte Münzen der antiken Welt und Pommerns.

Im Gebiet Deutschland bis 1799 sticht besonders ein Löser zu 5 Taler 1609, Zellerfeld, vom Münzmeister Heinrich Oeckeler, mit barhäuptigem Herzog mit Mühlsteinkragen zu Pferde in herrlich dunkler Tönung hervor.

Deutschland ab 1800 wartet mit gleich drei Friedrichen auf: gestartet wird mit dem sächsischen Friedrich August I. auf August d’Or zu

5 Taler mit leichter Goldpatina aus der Auktion Heidrun Höhn 82 vom 5. Juni 2015. Der zweite Friedrich ist auch ein Friedrich I., aber aus Anhalt, 20 Mark mit kleinem Reichsadler und teilweise erhaltenem Prägeglanz. Der dritte Friedrich im Bunde kommt aus Preußen und heißt Friedrich Wilhelm IV. und ist auf einem doppelten Friedrichs d’or von 1848 zu sehen, mit kleinen Druckstellen und feinen Haarlinien.

Auch mit dabei ist ein Hamburger Gold-Portugaleser zu 10 Dukaten, vermutlich von P.H. Goedecke auf die Freundschaft mit den Aufschriften „WAS DU UND ICH MITEINANDER GERED HABEN“ und einem Schriftband „SEMEL ET SEMPER“.

Das Angebot aus Europa und Übersee startet mit einer attraktiven 10-Rubel-Münze 1766 mit hübscher Goldpatina von Katharina der Großen.

Das ferne China wartet mit 50 Tael in Schiffsform mit zwei Längs- und zwei Querstempeln aus der Qing-Dy­nastie in den Maßen

139 mm x 83 mm x 57 mm auf.

Ein richtiger Pfundskerl der Herbst-Auktion ist die 1-kg-Feingold-Münze 1992 Australiens, geprägt/gegossen, eine wahre Rarität.

Dies ist nur ein kleiner Einblick in das Angebot der 160. Felzmann-Auktion. Der On­line-Katalog mit allen Losen und Fotos ist auf der Website www.felzmann.de abrufbar. Die Briefmarkenauktion findet im Anschluss an die Münz­auktion vom 9. bis 11. November in Düsseldorf statt. Die kostenlosen Auktionskataloge können telefonisch bestellt werden: 0211/550440.

#Auktionsberichte