• Sebastian Wieschowski

Feierliche Erstprägung der Zwei Euro Gedenkmünze zu Ehren von Helmut Schmidt


In Anwesenheit seiner Tochter Susanne Schmidt wurde am 19. September in der Hamburgischen Münze die Zwei-Euro-Umlaufgedenkmünze zum 100. Geburtstag des früheren Bundeskanzlers Helmut Schmidt angeprägt. Die Münzen werden ab Januar 2018 in den Umlauf gebracht.

Finanzsenator Dr. Peter Tschentscher startete in einer kleinen Feierstunde die Serienproduktion der Prägung, welche rund 6,3 Millionen mal in Hamburg und insgesamt 30 Millionen mal hergestellt wird. Aufgrund ihrer Eigenschaft als Zwei-Euro-Gedenkmünze wird die Prägung „100. Geburtstag Helmut Schmidt“ im gesamten Euro-Raum gültig sein.

Schmidts einzige Tochter Susanne würdigte anlässlich der Erstprägung den Entwurf der Münze: „Diese Euro-Münze ist eine sehr schöne Ehrung und ein Symbol für meines Vaters zutiefst empfundene Leidenschaft für ein geeintes Europa“, sagte Schmidt. Ihr Vater war am 10. November 2015 im Alter von 96 Jahren in Hamburg verstorben.

Die Fotos wurden freundlicherweise von der Senatskanzlei Hamburg zur Verfügung gestellt. Weitere Fotos finden Sie hier.

#Deutschland #Europa