• Admin

Numismatische Gesellschaft Bonner Münzfreunde e.V. (RMF)


Jahresrückblick 2016: Der hohe Stand der seit Jahren anhaltenden positiven Entwicklung der Numismatischen Gesellschaft Bonner Münzfreunde konnte auch im Jahr 2016 gehalten werden. Der bewährte Veranstaltungszyklus fand großen Anklang. Wachsenden Zuspruch fanden bei Nichtvereinsmitgliedern vor allem die Informations-und Beratungsangebote. Die 7. Bonner Münzbörse im Augustinum Bonn war mit 30 Anbietern wieder eine attraktive Fundgrube für mehr als 300 Sammler und Interessenten. Die Jugendwerbeaktion zur Begleitausstellung „Mit Kolumbus nach Amerika“ fand dagegen leider nur geringe Resonanz. Mit drei weiteren „Steckenreitern“ wurde die langjährige Serie der vereinseigenen Münzpostille erfolgreich fortgeführt. Die Internet-Seite fand mit ihrer attraktiven Gestaltung, darunter monatlich wechselnde Münzpräsentationen, zunehmend Beachtung. Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch des Münzkabinetts auf Schloss Friedenstein in Gotha. Die Mitgliederentwicklung des Vereins konnte mit 45 Mitgliedern stabil gehalten werden. Sorge bereitet unverändert der Mangel an jüngeren Nachwuchssammlern. Für seine wissenschaftlichen Forschungen und seine langjährige Tätigkeit als Vorsitzender der Bonner Münzfreunde wurde Dr. Eberhard Auer mit dem Eligius-Preis ausgezeichnet. Das 58. Jahr der Vereinsgeschichte klang mit dem traditionellen Stiftungsfest im Restaurant des LVR-LandesMuseums aus und wurde wie immer von einer Münzauktion zugunsten des Vereins und einer Tombola begleitet. Vorschau 1. Quartal 2017: 16. März. Dr. Ulrich Heide: Venedig im Münzbild. Münzausstellungen bei den Münz-Treffs: Geld-Safari Arabien (Januar), Tierwelt auf afrikanischen Silberunzen (Februar), Willy-Brandt-Medaillen (März)

#Vereinsnachrichten