top of page
  • -

Österreich gewinnt Coin-of-the-Year-Preis 2022

Der Coin-of-the-Year-Preis, der von World's Fair of Money und The Journal of East Asian Numismatics gesponsort ist, feiert heuer seinen 40. Geburtstag. Der Preis, kurz COTY, zeichnet innovative und besondere Münz-Designs eines bestimmten Jahrgangs in verschiedenen Wettbewerbskategorien aus.



Den Hauptpreis der 2022 geprägten Münzen erhielt die österreichische 20-Euro-Silbermünze "Schwarzes Loch". Innovativ ist bei dieser Münze der dreiteiligen Serie "Faszination Universum" die Kegel-Trichter-Form in Anspielung auf die Raumkrümmung, die durch ein Schwarzes Loch, hier mit einem spiraligen Farbaufdruck dargestellt, verursacht wird.

Die Münze nennt auf der Wertseite den Cygnus X-1 – das erste Schwarze Loch, das wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte – sowie 15 M☉, die Zahl der Sonnenmassen dieses Schwarzen Lochs. Die weiteren Legenden EREIGNISHORIZONT und SINGULARITÄT weisen auf die Grenze zwischen Beobachtbarem und Unbeobachtbarem in der Raumzeit bzw. den Ort mit maximaler Krümmung der Raumzeit hin.


Die Münze aus 925er Silber weist einen Durchmesser von 34,00 mm und ein Gewicht von 22,42 g bzw. Feingewicht von 0,67 oz. (20,74 g) auf. Der Entwurf stammt von Helmut Andexlinger, dem Chefgraveuer der Münze Österreich.

Weitere Münzen der Serie "Faszination Universum" sind die "MILCHSTRASSE" (2021) und der "NEUTRONENSTERN" (2023).

Die Schwarze-Loch-Münze wurde zugleich mit dem Preis der Kategorie "Beste Silbermünze" ausgezeichnet.


Comments


bottom of page